Namibia-Waisenkinder
Namibia-Waisenkinder

Die Nähstube: Hilfe zur Selbsthilfe

Vier alleinerziehende Mütter arbeiten in der Nähstube.

Die Idee einer Nähstube entstand 2005, initiiert durch Gertrud Schmotz. Sie stellte den Frauen Nähmaschinen zur Verfügung und das Projekt startete in einer einfachen Garage.

Schon 2006 konnte ein Grundstück in der Stadt erworben werden. In eines der neu errichteten Zinkhütten zog die Nähstube ein. Mehrere Nähmaschinen und eine elektrische Stickmaschine konnten im Laufe der Jahre finanziert werden. 

Die sehr begabten Hererofrauen nähen seit die 2009 Haushaltsartikel und Souveniers, die in Namibia und in Deutschland verkauft werden und verdienen sich auf diese Weise ihren ausreichenden Lebensunterhalt.

 

Die Nähstube ist das erste Teilprojekt, das auf eigenen Füßen steht und sich zu 100% selbst trägt.

 

Im April 2011 konnte der beengte Nähraum um ein vielfaches vergrößert werden. Darüber sind alle glücklich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibiahilfe