Namibia-Waisenkinder
Namibia-Waisenkinder

Wer wir sind

Gertrud und Jürgen Schmotz hatten 2003 nach Eintritt in den Vorruhestand die Idee, in Namibia ein soziales Projekt aufzubauen. Pädagogisches Rüstzeug brachten beide über ihre langjährigen Berufserfahrungen mit.

 

Zu Beginn ihrer Namibiazeit engagierten sie sich im Waisenhaus in der Kleinstadt Omaruru und in Windhoek im Stadtteil Khomasdal.

 

Ein Jahr später entstand in Okakarara ein Nähprojekt für alleinerziehende Frauen, 2006 traten sie mit ihren Aktivitäten dem Projekt steps for children Okakarara

(Initiator Dr. Michael Hoppe aus Hamburg) bei.

 

Das Ehepaar Schmotz engagierte sich ehrenamtlich. Es begleitete und unterstützte das Projekt jeweils für 6 Monate im Jahr vor Ort.


Im Januar 2011 verstarb Jürgen Schmotz nach schwerer Krankheit, jedoch unerwartet und viel zu früh.

 

Seit diesem Zeitpunkt unterstützt Frau Gertrud Schmotz sowohl von Deutschland aus, als auch für einige Monate im Jahr in Namibia die Projekte.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Namibiahilfe